FASZIEN Training

Was ist das?

Ein Faszien Training ist ein spezielles Bindegewebstraining.

Für wen ist ein Faszien Training geeignet?

Ein Faszien Training ist für jeden geeignet, egal ob Sportler, Leistungssportler oder auch für Personen, die überhaupt kein Sport betreiben.

Was bewirkt ein Faszien Training?

Ein Faszien Training löst Verhärtungen und Verklebungen im Bindegewebe, das bestimmte Schmerzen und Verspannungen auslöst. Das Bindewegebe wird weicher, man wird beweglicher und das Blut kann besser durch Adern und Venen fließen. Es beugt also auch Herzinfarkten und Thrombosen vor. Außerdem wird durch ein regelmäßiges Faszien Training der Muskelaufbau verbessert.

Wann gibt es die ersten Trainingserfolge?

Im Prinzip schon nach dem ersten Training. Allerdings sollte man das Faszien Training schon regelmäßig über einen längeren Zeitraum durchführen um langfristig eine Verbesserung des Bindegewebes zu erzielen, da es schon etwas dauert bis das Bindegewebe komplett neu strukturiert ist.

An welchen Körperpartien kann man das Faszien Training anwenden?

Im Prinzip überall - Also von Kopf bis Fuß. Je mehr Körperstellen man bearbeitet, desto länger dauert das Training.

Wie lange sollte ein Faszien Training dauern?

Das kommt darauf an, was man damit erreichen möchte und welche Körperpartien man damit bearbeiten möchte. Grundsätzlich sollte es zwischen 20 und 40 min Zeit in Anspruch nehmen.

Wie oft sollte man ein Faszien Training durchführen?

Das kommt darauf an, wie gut das Bindegewebe "funktioniert" und wie viele Körperpartien man bearbeiten möchte. Hier eine grobe Richtlinie:

  • Anfänger: 1 x pro Woche

  • Fortgeschrittene: 1-3 x pro Woche

  • Profis: 1-5 mal pro Woche

Über welchen Zeitraum sollte man ein Faszien Training durchführen?

Das kommt darauf an, wie stark das Bindegewebe verklebt ist und wie schnell sich das Bindegewebe neu strukturiert. Generell sollte es schon über mehrere Wochen angewandt werden.

Was benötigt man für ein Faszien Training?

Eine Black Roll - Es gibt sehr viel verschiedene Arten von Black Rolls, verschiedene Marken, verschiedene Größen, verschiedene Formen und Farben und Härtegrade. Ich empfehle Black Rolls die zwischen 30 und 40 cm lang sind. Für Anfänger empfehle ich eine weichere Black Roll (MED oder soft), für Fortgeschrittene oder Profis normale oder auch härtere Black Rolls. Es gibt auch Black Rolls mit Noppen oder Struktur, die aber auch eher für Fortgeschrittene geeignet sind.

Kann man ein Faszien Training auch mit einem normalen Training kombinieren?

Selbstverständlich. Das empfehle ich sogar. Am Ende jedes Trainings sollte ein Faszien Training mit eingebaut werden. Das bringt die Muskeln wieder in den "Entspannungsmodus" und fördert die Regeneration.

Was sollte man bei einem Faszien Training unbedingt beachten?

Man benötigt die richtige Black Roll.

Man sollte unbedingt ein spezielles Warm-up vor dem Training durchführen (wenn man das Faszien Training am Ende des Trainings mit einbezieht, braucht man kein Warm-up).

Man muss die Bewegungen unbedingt korrekt ausüben, da es sonst entweder uneffektiv oder sehr schmerzhaft ist.

Was man noch wissen sollte:

  • Ein Faszien Training ersetzt kein normales Training!!!

  • Bei körperlichen Defiziten, Verletzungen oder Wunden (z.B. nach Bandscheibenvorfällen, Unfällen, OPs) sollte vorher unbedingt ein Arzt kontaktiert werden und das Training nur unter der Aufsicht eines Fachmanns stattfinden!

Wenn du öfter unter folgenden Symptomen leidest, solltest du unbedingt ein Faszien Training ausprobieren:

  • Verspannungen

  • Gelenkschmerzen

  • Muskelkrämpfe

  • Muskelschmerzen

  • schwere Beine

  • Durchblutungsstörungen

  • keine Leistungssteigerung beim Training etc.

Featured Posts
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Recent Posts
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic

© 2021 Diana Heine - Frankfurt am Main - Mobil: 0175 568 11 78 - E-Mail: diana.heine@mail.de - Web: www.diana-heine.de